„Hurra – ich bin ein Kindergartenkind!“

Für viele Kinder beginnt mit der Krabbelstube oder dem Kindergarten ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht nur für die Kleinen ist das aufregend, auch für die Eltern ist der Start ein besonderes Ereignis. Wie eure Eingewöhnung gut klappt? Das verrate ich euch hier:

 

1. Gemeinsame Vorbereitung

Bevor es richtig losgeht, bekommt man meistens eine Liste an Dingen, die das Kind benötigt. Was genau das ist, ist von Einrichtung zu Einrichtung verschieden. Doch was fast immer gebraucht wird, sind folgende Dinge:

  • Kindergartenrucksack (zB von Fresk)
  • Jausenbox (zB von Brotzeit)
  • Trinkflasche (zB von Fresk)
  • Hausschuhe 
  • Matschgewand und Gummistiefel
  • Wechselkleidung
  • Windeln & Feuchttücher
  • Bettzeug und Kuscheltier (wenn das Kind im Kindergarten seinen Mittagsschlaf macht)
  • Im Winter: Skianzug, Haube, Schal, Handschuhe, Winterschuhe
  • Im Sommer: Badekleidung und Sonnenhut/Kappe
Fresk Fb940 05 Backpack Large Hedgehog
Fresk Fb940 05 Backpack Large Hedgehog

 

Besonders toll ist es für die Kinder, wenn ihr mit ihnen gemeinsam die Dinge für den Kindergarten besorgt. Für euch Eltern ist es vielleicht nur ein praktischer Rucksack, doch die Kleinen sind mächtig stolz, wenn sie sich das Design selbst aussuchen dürfen. Das steigert außerdem die Vorfreude auf den ersten Kindergartentag, an dem sie die hübschen neuen Sachen endlich verwenden dürfen!

 

 

 

Fabfab Sticker Dino
Fabfab Sticker Dino

Vergesst nicht, alles zu markieren und mit dem Vornamen eures Kindes zu versehen, damit es nicht zu Verwechslungen kommt! Kleine Details wie zB ein Button mit der Aufschrift „Kindergartenkind“ oder fabfabstickers® zum Aufkleben oder Bügeln machen jedes Teil zum individuellen Hingucker.

FabFab Sticker Octopus
FabFab Sticker Octopus

2. Kindergartenbücher lesen & darüber sprechen

Damit die Kids nicht komplett ins kalte Wasser geworfen werden, ist es sinnvoll, schon einige Wochen davor immer wieder über den Kindergarten zu sprechen und ihnen davon zu erzählen. Es gibt viele Bilderbücher über den Kindergarten – dort wird der grobe Ablauf abgebildet und die Kinder bekommen eine Vorstellung davon, was bald auf sie zukommen wird.

3. Vertrautes mitnehmen

Im Kindergarten ist plötzlich alles neu und ungewohnt: Ein neuer Ort, neue Kinder, neue ErzieherInnen, neue Spielsachen und vor allem ein neuer Tagesablauf. Dass das für viele anfangs ein bisschen beängstigend sein kann, ist absolut verständlich. Oft fällt es Kindern leichter, wenn sie ein Kuscheltier von Zuhause mitbringen.

4. Ruhe & Freude ausstrahlen

Das Wichtigste ist, dass die Eltern überzeugt davon sind, dass es ein super Start wird. Wenn man selbst Ruhe und Freude ausstrahlt, überträgt sich auch das auf das Kind. Versucht, morgens nicht in Stress und Hektik zu verfallen. Am besten steht ihr gerade am Anfang der Eingewöhnung etwas früher auf, nehmt euch daheim genügend Zeit und kommt entspannt im Kindergarten an.

5. Zeit lassen

Jedes Kind ist anders! Auch wenn ein anderes Kind aus der Gruppe vielleicht schon seine Schuhe binden kann, beim Abschied nicht mehr weint oder etwas anderes besser kann: Bitte vergleicht die Kinder nicht! Jeder hat sein eigenes Tempo – und das ist gut so!

Bei kids conceptstore by proudbaby findet ihr alles für euren gelungenen Kindergartenstart! Wir wünschen euch eine tolle Eingewöhnung und viel Freunde bei eurem neuen Lebensabschnitt!

Img 6986

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.